top of page

Abschied 😢

Meine Freundin sitzt mit Tränen in den Augen vor mir. Der letzte gemeinsame Kaffee ist getrunken. Jetzt heißt es Abschied nehmen. Das fällt uns beiden schwer, obwohl wir wissen, dass unser Kontakt nicht abreißen wird. Es gibt ja glücklicherweise WhatsApp und Co. Und das Telefon!!! Wir können also weiterhin miteinander sprechen. Aber ... wir sind trotzdem traurig und halten uns lange in den Armen.


So hat unser Weggehen hier natürlich auch seine schweren Seiten. Seit 2 Wochen heißt es für uns immer wieder "das letzte Mal". Ob es ein Treffen mit Freunden oder Familie ist, oder ein Besuch im Lieblingsrestaurant. Es begleitet uns die ganze Zeit und legt einen Schleier über unsere Vorfreude. Wir fühlen uns gerade sehr oft traurig und freudig zugleich.


Aber das gehört natürlich dazu, wenn man etwas Neues wagt, dass man dafür auch etwas Altes verlässt. Bei allen Beteuerungen in Kontakt zu bleiben, wird doch der ein oder andere Kontakt die Entfernung nicht überstehen. Wir kommen ja eben nicht in einem halben Jahr wieder, sondern sind auf unbestimmte Zeit unterwegs. Das halten nicht alle Beziehungen aus. Auch das Ehrenamt und die Hobbies werden sich demnächst anders gestalten.


Was sehr schön ist, sind die vielen wertschätzenden Worte, die wir erhalten. Manche sagen uns Dinge, die wir noch nie von ihnen gehört haben, andere haben viele gute Wünsche, die uns begleiten werden. Eigentlich auch eine schöne Erfahrung.

Ob wir alle Entscheidungen richtig getroffen haben? Das weiß ich nicht! Das wird die Zeit zeigen. Dinge können wir wieder kaufen. Wenn Dinge nicht mehr bei uns sind, die uns am Herzen liegen, müssen wir das aushalten. Das lässt sich nicht mehr ändern und ist eine Übung in Loslassen. Wir merken allerdings, dass uns beiden das nicht besonders schwerfällt. Wir umgeben uns gerne mit Neuem und finden es spannend etwas zu verändern.


Und so treffen wir mit unserem Umzug auch so manches Mal auf Unverständnis, dass wir nichts eingelagert haben, dass wir unser Haus verkauft haben und das Auto, dass wir Vollzeit auf einem Boot leben. Vieles ist nicht nachvollziehbar. Meine Ansicht dazu ist, dass nicht jeder für das gleiche Leben geschaffen ist - und das ist ja auch gut so. Die einen mögen lieber Beständigkeit, die anderen das Abenteuer. Viele brauchen Sicherheiten, andere eher nicht, weil sie sich eingeschränkt fühlen. Das ist Vielfalt und deshalb ist es so spannend andere Lebenspläne zu erfahren, um zu sehen was möglich ist.


Vielleicht macht sich der ein oder andere Gedanken, was ihn oder sie an unserem neuen Leben inspiriert oder nicht. Manche Paare reden darüber welche unserer Ideen sie sich für sich auch vorstellen könnten und was für sie gar nicht geht. Das finde ich super. Mal über den Tellerrand hinausblicken und auf das eigene Leben und dabei feststellen was passt oder nicht (mehr).


So sind wir auch zu unseren Lebensentwürfen gekommen. Wir haben viel mit sogenannten "Liveaboards" gesprochen und Videos von Menschen, die auf Booten leben angesehen. Wir haben diskutiert, was wir uns vorstellen können oder nicht. Und weil wir beide Menschen sind, die gerne ohne allzu viel Planung etwas Neues wagen, konnten wir uns auch vorstellen es umzusetzen. Wenn wir alles vorher gewusst und übersehen hätten, wären die Hürden eventuell zu groß gewesen.

Das ist das Glück, das Thorsten und ich miteinander haben: dass wir in dieser Beziehung so gleich "ticken". Weil man seinen Partner nicht dazu "überreden" kann, eine so tiefgreifende Änderung der Verhältnisse mitzumachen. Ich bin überzeugt, dass das nicht gutgeht.


Der grobe Plan ist jetzt, dass wir unser Boot von Kroatien nach Korfu überführen. Das wird Ende März stattfinden. Die Route und der Zeitpunkt sind vom Wetter abhängig, wie immer beim Boot fahren. In Korfu haben wir einen Jahresliegeplatz in der Marina Gouvia gebucht. Im Juli und August werden wir wieder nach Deutschland kommen, um unsere Lieben zu sehen und sogar nach Schweden zu fahren. In diesem Zuge holen wir unser Wohnmobil nach, das bis dahin in Deutschland auf uns warten muss. Ob wir es dann in Griechenland wirklich gebrauchen können, wird sich noch zeigen.


Wir sind dann mal weg! Bis bald! Wir sehen uns auf den üblichen Kanälen. 💻📱





101 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Bootsarbeiten

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page