top of page

Schiffstaufe



Jetzt aber mal der Reihe nach. Als wir das Boot gekauft haben, hieß es Tarronga. Eigentlich ein schöner Name, wenn man eine gewisse Australien-Affinität hat - es heißt "Schöne Aussicht". Haben wir aber nicht, deshalb passt es nicht zu uns.


Also geht mal wieder die Namenssuche los: es gab Vorschläge für romantische Namen wie Mermaid, oder Varianten davon, alle möglichen Anglizismen, die irgendwas mit Entspannung, Meer, oder Abenteuer zu tun haben (Relax, slow down, dolphin irgendwas ...) , aber irgendwie gefiel uns niemals beiden ein Name gut. Dann hörten wir mal wieder abends Bluesmusik und plötzlich war es klar. SOULSHINE sollte es werden. Dieser Song hat uns die Lösung gebracht: https://youtu.be/wvbV0gB-81c


Und wenn das Kind einen Namen hat, muss es natürlich getauft werden. Die Taufpatin war schnell gefunden - die Vorbesitzerin Susanna nahm diese Rolle gerne an. Im Mai 2021 als alle in Deutschland im Lockdown waren, durften wir als Bootsbesitzer in Kroatien dorthin fahren und haben in der ziemlich leeren Marina zusammen mit Susanna unser Boot taufen.


Susanna und ich bastelten mit viel Spaß aus den Boots-Alphabet-Flaggen den Namen und die Beflaggung über die Masten. So verziert konnten wir mit einer schönen Rede, Sekt und Musik unserm Boot den neuen Namen geben.





61 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Bootsarbeiten

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page